Geschäfte mit der UN

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen in das Beschaffungsgeschäft der UN einsteigen? Bei den Auslandshandelskammern USA-New York, Dänemark und Italien informieren und beraten wir Sie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi).

Die Vereinten Nationen kaufen für ihre Büros und Aktivitäten weltweit Waren und Dienstleistungen über Ausschreibungen ein. Im Jahr 2018 lag der Gesamtwert der Beschaffungen bei über 18 Milliarden US$

Dienstleistungen machten dabei über die Hälfte aller Aufträge aus. Knapp 40 Prozent aller Verträge wurden an Unternehmen aus Industrieländern vergeben. Das große Beschaffungsvolumen der UN bietet deutschen Unternehmen aus verschiedenen Branchen gute Geschäftschancen. 

Dennoch wagen sich viele nicht an das UN-Geschäft heran: Der deutsche Anteil am Beschaffungsvolumen lag 2017 mit 243 Millionen US$ bei 1,3 Prozent des Gesamtvolumens. 

Wir unterstützen Sie im UN-Geschäft

Um deutschen Unternehmen die Geschäftsanbahnung zu erleichtern, haben die Auslandshandelskammern USA-New York, Dänemark (Kopenhagen) und Italien (Mailand) im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) Informationsstellen eingerichtet. Ziel ist es, die Zahl der Verträge, die an deutsche Unternehmen vergeben werden, auf lange Sicht zu erhöhen. 

So steigen Sie ein:

Vorraussetzungen an Unternehmen

Wenn Sie in das UN-Geschäft einsteigen möchten, sollten Sie u.a. diese Bedingungen erfüllen:

  • Internationale Erfahrung
  • Mindestens drei Jahre Exporterfahrung
  • Ausreichende Kapazität
  • Finanzielle Solidität
  • Besitz internationaler Qualitätszertifikate
  • Fremdsprachenkenntnisse (gute Englischkenntnisse sind unabdinglich)
  • Internationale Wettbewerbsfähigkeit
  • Kurze Lieferzeiten
  • Ausdauer

Jede Organisation der UN kauft unterschiedliche Waren und Dienstleistungen ein. Sprechen Sie uns an, um herauszufinden, welche Organisationen für Ihr Unternehmen interessant sind.

Erste Schritte: Marktrecherche und Produktbeschreibung

Es gibt rund 40 verschiedene UN-Organisationen, die alle voneinander unabhängig sind und unterschiedliche Beschaffungssysteme haben. Interessenten sollten sich gezielt vorbereiten, um als UN-Dienstleister in Frage zu kommen.

Zuerst sollten Sie die relevanten UN-Organisationen für Ihr Unternehmen identifizieren. Informationen zu den Organisationen finden Sie hier auf Deutsch und auf den Seiten der UN.

Anschließend ist eine genaue Beschreibung des Produkt- bzw. Dienstleistungsportfolios erforderlich: Die Produkte und Dienstleistungen werden über das Codesystem UNSPSC (United Nations Standard Products and Services Code) definiert, das den UN-Organisationen die Suche nach geeigneten Lieferanten erleichtert. Das Codesystem finden Sie hier: https://www.ungm.org/Public/UNSPSC. Mithilfe der Suchfunktion können Sie den Code bzw. die Codes für Ihr Produkt finden. 

Registrierung auf UNGM

Eine Registrierung auf dem United Nations Global Marketplace, kurz UNGM, ist für Unternehmen unerlässlich, um mit der UN ins Geschäfts zu kommen.

Die virtuelle Plattform UNGM hat in den letzten Jahren den Prozess der Geschäftsabwicklung mit der UN wesentlich einfacher gemacht. Einige Organisationen verlangen oder empfehlen jedoch eine zusätzliche Registrierung. Außerdem sind Informationen im Internet darüber, wie man Geschäfte mit den einzelnen UN-Organisationen tätigt, oft veraltet. Unterschiede in den formalen Bedingungen können den Registrierungsprozess schwierig und verwirrend gestalten. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zur Website von UNGM:  About UNGM

Eine englischsprachige Anleitung zur Registrierung finden Sie hier:  UNGM Registration Process

Was ist der UNGM?

Der UNGM ist eine zentrale Beschaffungsplattform, die von 29 Organisationen der UN in unterschiedlichem Maße genutzt wird. Als Unternehmen finden Sie hier generelle Informationen zum Beschaffungswesen der UN, wie z.B. den Annual Statistical Report, der aufgrund seiner detaillierten Auflistung vergangener Einkäufe bei der Identifikation der für ein Unternehmen relevanten Organisationen unerlässlich ist.

Zudem veröffentlichen fast alle großen Beschaffungsorganisationen der UN auf dem UNGM ihre Ausschreibungen. Diese sind, wie alle Aktionen auf dem UNGM, kostenlos zugänglich. Das UNGM hat den Registrierungsprozess vereinfacht. Unter Step 3: Agency Questions verlangen einige der Organisationen jedoch weiterhin individuelle Informationen und Dokumente von den Unternehmen. 

Beachten Sie bitte, dass Sie sich immer bei den individuellen Organisationen der UN als Lieferant bewerben. Eine allgemeine Registrierung bei der UN ist nicht möglich. Ebenso behalten sich die Organisationen das Recht vor, Unternehmen als Lieferant abzulehnen, es besteht also keine Garantie, in die Lieferantendatenbanken der UN aufgenommen zu werden. 

Es ist wichtig, dass Sie die für Sie relevanten Organisationen zunächst definieren und sich auch nur dort registrieren. Sonst riskieren Sie eine Ablehnung, die im Zweifelsfall von anderen Organisationen negativ für Sie ausgelegt werden könnte. Bitte überprüfen Sie daher die Organisationen nach Relevanz. 

Die Registrierung auf dem UNGM kann, je nach Auswahl der Organisationen, sehr zeitintensiv sein. Sie können den Registrierungsprozess aber problemlos speichern und später dazu zurückkehren.

Beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit Ihrer Bewerbung als Lieferant bis zu 10 Wochen betragen kann. Dies ist völlig normal, fragen Sie also nicht vor Ablauf dieser Frist nach dem Status Ihrer Registrierung.

Ausschreibungsüberwachung

Nachdem Sie Ihr Unternehmen registriert haben, sollten Sie die Ausschreibungen regelmäßig überwachen.

Die meisten UN-Organisationen nutzen den UNGM, um ihre Ausschreibungen zu veröffentlichen. Sie finden die Ausschreibungen hier: Tender Notices

Es gibt drei Möglichkeiten der Ausschreibungsüberwachung:

  • Eigenständig – Sie überprüfen den UNGM und andere ausgewählte Seiten selbst (empfohlen: täglich).
  • Tender Alert Service – über den UNGM können Sie sich bei einem  kostenpflichtigen Tender Alert Service anmelden. Bei der Registrierung haben Sie relevante Product Codes ausgewählt. Werden Ausschreibungen mit diesen von Ihnen ausgewählten Codes veröffentlicht, bekommen Sie sofort eine Mail zugeschickt.  Tender Alert Service

  • Unsere Ausschreibungsüberwachung – Wir übernehmen die tägliche Überwachung für Sie. Unser Service hat den Vorteil, dass wir relevante Ausschreibungen zusammenfassen und täglich zuschicken. Sollten die UN-Einkäufer bspw. andere Product Codes als die von Ihnen ausgewählten verwenden, werden wir trotzdem die Ausschreibung weiterleiten. Wir suchen eher nach Themengebieten, um so einen umfgangreicheren Service durchzuführen.

Häufig eingekaufte Waren und Dienstleistungen

Viele Unternehmen stellen sich die Frage, ob deren Angebot von der UN nachgefragt wird. Generell gibt es für die meisten Unternehmen gute Geschäftsmöglichkeiten.

Je nach Standort werden verschiedene Waren und Dienstleistungen nachgefragt. UNPD (New York) hat z.B. andere Bedarfe als UNICEF (Kopenhagen), UNHCR (Budapest) oder WFP (Rom).

Zu den am häufigsten eingekauften Waren und Dienstleistungen zählen folgende Bereiche:

Waren

Dienstleistungen

 
  • Nahrungsmittel
  • Arzneimittel
  • Medizinische Ausrüstung
  • Fahrzeuge
  • Computer & Software
  • Notunterkünfte
  • Telekommunikations-ausrüstung
  • Laborausrüstung
  • Chemikalien
  • Baumaterialien
  • Möbel
  • Wasserversorgung
  • Bildungsmaterialien
  • Haushaltswaren
 
 
  • Sicherheitsdienste
  • Outsourced Personnel Services
  • Ingenieurdienst-leistungen
  • Managementdienstleistungen
  • Baudienstleistungen
  • Fracht- und Personentransport
  • Druckdienste
  • Consulting
  • Telekommunikationsdienstleistungen
  • Minenräumung
  • Durchführung von Studien
 

Aktuelle Daten zur Beschaffung finden Sie im Annual Statistical Report: https://www.ungm.org/Shared/KnowledgeCenter/Pages/asr

Procurement Pläne

Hier finden Sie Links zu Procurement Plänen und dem Einkaufskatalog einzelner UN-Organisationen:

UNPD (Acqusition Plan):
Hier finden Sie die Procurement Pläne aufgeteilt nach Branchen und für das Hauptquartier sowie für Büros außerhalb des Hauptquartiers in New York.

UNICEF (Tender Calendars):
Hier finden Sie den sogenannten "Tender Calendar" aufgeteilt nach Branchen.

UNICEF (Supply Catalogue)
Auf dieser Seite bekommen Sie einen Überblick über die Produkte die UNICEF einkauft. Gleichzeitig erhalten Sie ebenfalls eine Preisübersicht der derzeitigen Waren.

UNFPA (Procurement Plan)
Auf dieser Seite sehen Sie die Procurement-Pläne aufgeteilt nach Jahreszahlen.

UNFPA (Product Catalogue):
Dieser Link führt zu dem Produktkatalog von UNFPA. Diese Seite gibt ebenfalls einen Eindruck über die Einkaufspreise der UN Organisation.

UNHCR
UNHCR hat ebenfalls einen Produktkatalog über häufig eingekaufte Waren. Leider ist der Katalog von 2011, aber er gibt trotzdem einen guten Einblick in die Nachfrage von UNHCR:

Links zu UN Procurement Webseiten

www.devbusiness.com United Nations Development Business
www.ungm.org United Nations Global Marketplace

Kontakt zu Einkäufern

Sie möchten UN-Einkäufer auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufmerksam machen und Ihr Unternehmen pråasentieren? Der Kontakt zu UN-Einkäufern kann durchaus schwierig sein. Für ein persönliches Treffen nehmen Sie am besten an einem UN Procurement-Seminar teil. Hier organisieren wir One-on-one-Meetings zwischen Seminarteilnehmern und UN-Mitarbeitern.

Aktuelle UN-Seminare

UNPD ist eine der aufgeschlossensten UN-Organisationen und hat auch eine gute Übersicht über die Kontaktpersonen bereitgestellt:

Procurement Division am UN-Hauptsitz in New York

Peacekeeping Missions

Bei den anderen UN Organisationen gibt es keine vergleichbare Übersicht. Allerdings haben die AHK-Beratungsstellen ein gutes Netzwerk aufgebaut und versuchen, relevante Kontakte zu vermitteln.

 

So helfen wir Ihnen - Unsere Services:

Marktrecherche

Die AHKs USA - New York, Dänemark und Italien bieten individuelle Beratungsgespräche an und recherchieren nach für das Unternehmen interessanten Beschaffungsorganisationen.

Registrierung und Beobachtung der Ausschreibungen

Die AHKs USA - New York, Dänemark und Italien unterstützen Unternehmen bei allen erforderlichen Registrierungsverfahren und beobachten permanent den Beschaffungsbedarf der verschiedenen UN-Organisationen. Unternehmen werden umgehend über relevante Ausschreibungen auf dem United Nations Global Marketplace und bei den gewünschten Länderbüros informiert.

Teilnahme an Angebotseröffnung

Die AHK USA - New York und die AHK Dänemark nehmen stellvertretend für Unternehmen an Angebotseröffnungen in New York und Kopenhagen teil, um Informationen über die Konkurrenzangebote zu erhalten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.