Firmeninformationsreise zur Weltbank: Bildung

National/International, Partner Termin speichern
Beginn:
29.09.2014
Ende:
02.10.2014
Ort:
Washington, D.C.

IFI Geschäftschancen im Bereich Bildung.

Der Delegierte der Deutschen Wirtschaft bietet vom 29. September bis zum 2. Oktober 2014 eine Fact Finding Mission zur Weltbank und anderen relevanten Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit nach Washington, DC, an. Angesprochen sind Unternehmen aus dem Bildungsbereich, die Interesse haben, ihre wirtschaftlichen Aktivitäten in Entwicklungs- und Schwellenländern über Weltbankfinanzierte Projekte auszubauen.


Die Weltbankgruppe finanziert jährlich eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte, die ein breites Themenspektrum abdecken: Bildung, Energie, Stadtentwicklung, Verkehr, Gesundheit, Verwaltungsreformen und vieles mehr. Im Haushaltsjahr 2013 hat die Weltbank über 32 Milliarden US Dollar für Projektkredite, Zuschüsse, Beteiligungen und Garantiezusagen an Entwicklungs- und Schwellenländer aufgewandt.


Hier von sind fast drei Milliarden US-Dollar in den Bildungssektor geflossen. Die Bank managt gegenwärtig ein Portfolio an Bildungsprojekten mit einem Gesamtwert von 9,5 Milliarden US Dollar in 72 Ländern. Thematische Schwerpunkte sind dabei u.a.:

  • Grundbildung
  • Lehreraus- und Fortbildung
  • berufliche Bildung
  • Weiterbildung
  • Train-the-trainer
  • frühkindliche Erziehung
  • Programme für den Übergang von der
  • Schule ins Berufsleben
  • Schulbauten in städtischen und ländlichen
  • Gebieten
  • Hochschulbildung
  • eLearning


Mit ihren Produkten und ihrer Expertise haben auch deutsche Unternehmen gute Chancen, erfolgreich bei der Weltbank und anderen regionalen Entwicklungsbanken mitzubieten. Hierfür sind Kenntnisse über die interne Funktionsweise der Bank, Kontakte zu den Fachmitarbeitern der Bank sowie ein Überblick über die zum Teil komplexen Vergaberichtlinien unabdingbar.

Die angebotene Firmeninformationsreise soll deutschen Unternehmen einen Einblick vermitteln, wie sie sich erfolgreich an Weltbank finanzierten Projekten beteiligen können. Die Veranstaltung bietet die einmalige Gelegenheit, sich vor Ort einen Überblick über die Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit zu verschaffen und Kontakte zu den relevanten Projektmanagern zu knüpfen. Die Reise richtet sich gleichermaßen an Consultants, Planungs- und Ingenieurbüros, Dienstleister und Lieferanten.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der in Washington ansässigen Außenwirtschaftsfördereinrichtung von Österreich „Advantage Austria“ statt.


Die Kosten des Programms belaufen sich pro Teilnehmer auf 620,- Euro. Umsatzsteuern fallen nicht an, da der Veranstaltungsort Washington ist. In den Kosten sind enthalten: Technische und inhaltliche Konzeption, Vorbereitung, Koordination, Durchführung und Begleitung der Veranstaltung, Programmgestaltung/ Veranstaltungslogistik, Bereitstellung der Räumlichkeiten, Mahlzeiten gemäß Programm, Empfang, Gelegenheit zur individuellen Kontaktaufnahme mit deutschen, österreichischen und amerikanischen Wirtschaftsakteuren.


Hotelempfehlung: The Melrose Hotel. Das Hotel liegt in fußläufiger Entfernung zur Weltbank. Melrose Georgetown Hotel, Tel.: +1 (202) 955 6400. Die Hotelkosten sind nicht in den Programmkosten enthalten.


Finden sie hier das vorlaeufige Programm.

Finden sie hier den Anmeldebogen. Anmeldeschluss ist der 1. September.

Visit the RGIT Website for additional information.